Innovationstag 2014

  • Magnus Lindkvist

    Trend-Spotter und Futurologe

    When the future begins – how to think about the future in turbulent times

    Die Zukunft ist offen und formbar. Eine Vision, kein festes Ziel. Wenn es darum geht, wie wir unser Leben, unsere Geschäfte führen und in was wir investieren sollen, müssen wir uns auf uns selbst verlassen. Es gibt keine Schule der Futurologie, in der wir uns fortbilden könnten. Wie sollen wir über die Zukunft nachdenken und diese Gedanken als Entscheidungsgrundlage nützen? Was ist der Unterschied zwischen horizontalen und vertikalen Trends? Wie können wir die Zukunft aktiv mitbestimmen anstatt sie nur vorherzusagen? Magnus Lindkvist, schwedischer Trendspotter, Futurologe und Autor führt uns in die Welt von morgen. Und den Tag nach dem morgigen … wo die Zukunft beginnt.

  • Julia Jäkel

    Vorstandsvorsitzende Gruner + Jahr

    This is not your average change case!

    Wer verstehen will, was „digitale Disruption“ bedeutet, redet schnell über „die Medien“. Musikindustrie, Zeitungen und Zeitschriftenverlage, so sagt man, haben die Konkurrenz aus dem Netz ignoriert – bis sie von ihr überrollt wurden. Doch in Wahrheit hat sich die Medienbranche längst angepasst; Wandel gehört dort inzwischen zum Alltag. Wie schafft man eine kreative Unternehmenskultur, die sich schnell auf ständig neue Bedingungen einstellt? Julia Jäkel, Vorstandsvorsitzende Gruner + Jahr, beschäftigt sich mit der Frage, ob Verlage anderen Branchen, denen die Disruption noch bevorsteht, Impulse für den Wandel liefern können.

  • Christian Seifert

    Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Deutsche Fußball Liga

    Christian Seifert

    Die Bundesliga – Aufbruch in internationale Märkte und Kulturen

    Nach den Rekorderlösen der nationalen Medienrechteausschreibung muss die DFL die Begehrlichkeit der Bundesliga auch international steigern. Der Fokus liegt dabei auf qualitativem Wachstum, da die Bundesliga bereits in allen FIFA-Mitgliedstaaten gezeigt wird. Interaktive Medien und soziale Netzwerke bieten neue Möglichkeiten, Fußballfans auf der ganzen Welt anzusprechen und zu begeistern. Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, geht in seinem Vortrag auf die Herausforderungen ein, die beim Ausbau der On- und Offline-Präsenz international zu beachten sind.

  • Wolfgang Joop

    Designer

    Wolfgang Joop

    Wie frei darf ein Kreativer sein?

    Der Modeschöpfer und Gründer der Marken „JOOP!“ und „Wunderkind“ gilt als einer der erfolgreichsten Deutschen in der internationalen Fashion-Branche. Der Designer lebt seine Kreativität nicht nur in der Mode aus, sondern auch als Zeichner und Künstler. Im Interview wird uns Wolfgang Joop einen Blick hinter die Kulissen gewähren und u. a. darüber sprechen, ob freie Kreativität mit kommerziellem Erfolg vereinbar ist und welche Rolle die Meinung des Kunden im kreativen Prozess spielt. Welches Konzept ist erfolgreicher: das Ausleben der eigenen Kreation mit Mut zu innovativen Ideen oder die Produktion auf Basis der Kundennachfrage?

  • Jonathan Oliver

    Digital Strategist Microsoft

    Jonathan Oliver

    Why innovation is wrong: what brands really want in our postmodern digital world

    Jonathan Oliver beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Innovation definieren lässt und wieso wir für echte Innovation erst einmal falsch liegen müssen. Er analysiert aus Marketingperspektive, weshalb die hochriskante, echte Innovation aktuelle konservative Marketingziele, die in unserer postmodernen, digitalen Welt nach dem Scheitern streben müssen, um erfolgreich zu sein, nicht erfüllen kann. Um neue Wege zur Lösung auf den Verbraucher ausgerichteter Marketingaufgaben aufzuzeigen, nutzt Oliver Technologien aus dem Microsoft-Portfolio und bietet Expertise und Ressourcen an, die speziell auf Storytelling und Marketingergebnisse für Marken ausgerichtet sind.

  • Jonathan Forster

    General Manager Europe & Vice President Ad Sales Spotify

    itag2014_09_Forster

    This is a journey into sound

    Die Musikindustrie erlebt immer wieder radikale Umbrüche, ihr zentrales Geschäftsmodell entwickelt sich ständig weiter. Einige Jahre lang erschienen Download-Services wie iTunes als erfolgreiche Lösung im Kampf gegen Raubkopien und Musikpiraterie. Doch die Downloadzahlen sinken und ein neues Modell entwickelt sich: Das Musik-Streaming. Hier steht nicht mehr der Besitz eines Produktes, eines bestimmten Albums oder Songs, im Mittelpunkt, sondern der Zugang zu einer weit größeren Auswahl unterschiedlicher Titel. Jonathan Forster beschreibt Spotifys Sicht auf die Audiowelt, wie sich Verbrauchergewohnheiten ändern werden und wie ihre Zukunft aussieht.

  • Thomas Gottschalk

    Entertainer

    Thomas Gottschalk

    Talk of Fame

    Thomas Gottschalk begann seine Karriere bereits in den 70er-Jahren als Radiomoderator beim Bayerischen Rundfunk. Nach mehreren Stationen als Fernsehmoderator übernahm er am 26. September 1987 die Fernsehsendung „Wetten, dass.. ?“ und führte diese zu unnachahmlichem Erfolg. Über die Jahre entwickelte sich Thomas Gottschalk zu einer der größten Persönlichkeiten in der deutschsprachigen Medienwelt. Im Gespräch erklärt der Entertainer, wie sich Persönlichkeitsmarken in der heutigen vielschichtigen Multi-Channel-Welt erfolgreich und nachhaltig entwickeln können.

Impressionen vom Innovationstag 2014

Interview mit Magnus Lindkvist

Interview mit Jonathan Forster

Interview mit Wolfgang Joop

Interview mit Christian Seifert

© innovationstag.de. Eine Initiative von Serviceplan, IP Deutschland, F.A.Z., G+J e|MS, Samsung und Red Bull Media House.